Link zur Startseite

Banken- und Kapitalmarktrecht

Ihr Ansprechpartner:
Johann Backhaus

Testbild Johann Backhaus

Bei allen Fragen des Banken- und Kapitalmarkt- rechts ist in unserer Kanzlei Johann Backhaus Ihr Ansprechpartner.
Weitere Informationen zu Johann Backhaus finden Sie auch im Bereich „Kanzlei”

Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind:

  • Haftung der Bank oder des Vermittlers von Kapitalanlagen wegen Verletzung von Beratungs- und Aufklärungspflichten
  • Bargeldloser Zahlungsverkehr; alle Rechtsfragen rund um Bankkonten, inklusive Lastschrift und Onlinebanking;
  • Fragen rund um Kreditverträge, insbesondere der Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Darlehensrückzahlung, Bearbeitungsgebühren und Widerrufsmöglichkeiten.
  • Rechtsfragen zu Sicherungsmitteln wie Grundschuld, Hypothek und Bürgschaft

Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Rückabwicklung fehlgeschlagener Kapitalanlagen. Während meines Referendariats war ich in einer großen Dortmunder Kanzlei mit der Vertretung von Banken befaßt, insbesondere damit, Haftungsansprüche gegen Banken durch deren Kunden abzuwehren. Heute vertrete ich auch geschädigte Anleger gegen Banken und Vermittler. Hierbei kann ich auf mehrjährige Erfahrung als Rechtsanwalt und ehemaliger Rechtsberater bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein zurückgreifen.

Das Hauptaugenmerk bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegen die Vermittler von fehlgeschlagenen Kapitalanlagen liegt auf dem Vorliegen von Falschberatungen und der Verletzung von Aufklärungspflichten. Die Prüfung dieser Voraussetzungen läßt sich in der Regel bereits im Rahmen der Erstberatung feststellen. In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, ob aufgrund der oft mehrere Jahre zurückliegenden Zeichnungen von Kapitalanlagen Verjährung der Ansprüche eingetreten ist, die eine Durchsetzung von Ansprüchen verhindert. Droht der Eintritt der Verjährung, so können Maßnahmen zur Hemmung der Verjährung ergriffen werden.

Einvernehmliche, außergerichtliche Lösungen mit Banken und Vermittlern sollten zwar grundsätzlich stets versucht werden, führen aber leider in den seltensten Fällen zu einer interessengerechten Lösung. Die Durchsetzung Ihrer Ansprüche im Wege der Klage ist daher meist unumgänglich. Dem vielgeäußerten Wunsch sich Sammelklagen nach amerikanischem Vorbild anzuschließen, kann dabei leider nicht nachgekommen werden, da diese schlicht in Deutschland nicht vorgesehen sind.

Rechtsanwälte Dr. Lau & Backhaus
Fürstenhof · Hauptstraße 23 · 23627 Groß Grönau
Tel. (0 45 09) 7 12 45 -0 · Fax (0 45 09) 7 12 45 -1
ra-lau@rae-lau.de · ra-backhaus@rae-lau.de · sekretariat@rae-lau.de